Köln Panorama  www.Koelnvideo.de

www.DÜSSELDORF.city

Button 78 li Button 78 Button 78 Button 78 Button 78 Button 78 aktiv Button 78 Button 78 Button 78 Button 78 Button 78 Button 78 Button 78 re
Stadt Düsseldorf


Site creator::  www.Koelnvideo.de
 

Carlstadt-Tour: 2950m
Anreise mit der Bahn:  Haltestelle Tonhalle - Linien
 U70, U74, U75, U76 und U77.
Anreise mit dem Auto: Geben Sie in Ihrem Navi. Unteres Werft (Tonhallenufer) ein und fahren Sie dort auf dem Parkplatz direkt am Rhein. (0,60€ Std / 8€ Tag)

Düsseldorf Hauptbahnhof S

1. Bahnhof
Vom Hauptbahnhof beginnt die Tour Stadtmitte, da der Hauptbahnhof und die genannte Stadtmitte Düsseldorfs eher abseits vom Kern liegen ist hier lediglich eine Verkehrstechnische Bewegung von Bedeutung.
Die Innenstadt Düsseldorfs ist weit entfernt von dem was eigentlich als Stadtmitte bezeichnet wird. Hier gab es in der Vergangenheit eine Fehlplanung die heute kaum umkehrbar ist.
Somit sind auch die nächsten bedeutenderen Sehenswürdigkeiten ein gutes Stück entfernt.
Das Gebäude des Bahnhofs an sich wird von vier Blechdächern überspannt und ist mit 16 Gleisen einer der größten Bahnhöfe in Deutschland. 

2. Johanneskirche
1881 wurde die 87 Meter höhe evangelische Kirche auf Drängen der Preußischen Regierung erbaut, zuvor gab es nach der Reformation immer wieder Angriffe auf die Protestantische Bevölkerung Düsseldorfs. Düsseldorf war wie das gesamte Rheinland sehr Katholisch.
Erst 1683 wurde die erste Evangelische-Kirche die Neander-Kirche in Düsseldorf errichtet, das war es aber auch erst zum ende des 19. Jahrhunderts wurden weitere Evangelische Kirchen erbaut so auch die Johanneskirche die bis heute Düsseldorfs größte Evangelische Kirche ist, heute bekennen sich 20% der Düsseldorfer zum Protestantismus.
Die Katholiken stellen mit 32 % die größte Religionsgemeinschaft der Stadt.
Die Kirche wurde im zweiten Weltkrieg stark beschädigt und wieder aufgebaut, der Stadtrat beabsichtigte die Kirche nach dem zweiten Weltkrieg für eine bessere Verkehrsführung abzureißen.

Düsseldorf Johanneskirche S
Stadtmitte
Justizministerium NRW S

3. Justizministerium
Der Bau wurde 1870 im klassizistischen Stil errichtet. 2010 wurde das Gebäude was seit 1950 das NRW Justizministerium beheimatet nach dreijähriger Kernsanierung dem Ministerium wieder übergeben.
Mehr als 250 Menschen sind hier beschäftigt.

Düsseldorf Königsallee S II

4. Königsallee
Düsseldorfs elegante Einkaufsstraße.

5. Tritonbrunnen
Auf dem Kö-Graben steht der Brunnen mit dem Griechischen Meeresgott Triton (TRITWN).
Triton der Sohn Poseidons war in der Lage Seestürme zu beruhigen und die Seefahrt zu ermöglichen. Auf der Kö kämpft der Meeresgott mit einem Fisch aus dessen Mund das kostbarste Gut der Menschheit sprudelt, Wasser.

Düsseldorf Tritonbrunnen Kö S

6. Steigenberger Parkhotel
Das 1902 errichtet und 1930 umgebaute Grand Hotel liegt sehr günstig an der Kö und neben dem Hofgarten. 
Das Parkhotel ist in Relation zu seiner Klassifizierung recht Günstig.
Das Parkhotel wurde 2004 von der Ägyptischen Travco Group erworben die den Namen Steigenberger beibehalten hat.

Düsseldorf Steigenberger S

7. Deutsche Oper am Rhein
Die Oper am Rhein ist einen Gemeinschaftsoper  der Städte Duisburg und Düsseldorf.
Das Haus in Düsseldorf wurde 1959 errichtet und bietet 1290 Zuschauern platz.
Die Akustik gilt als Mäßig aber die Aufführungen sind gut besetzt.
Die Oper steht unmittelbar neben dem Hofgarten.

Deutsche Oper Düsseldorf S

12. Hofgarten
Auf 27 Hektar ist der Hofgarten angelegt und liegt gleich auf der Fläche von zwei Stadtteilen, der Stadtmitte und Pempelfort. Zwar sind Düsseldorfs Stadtteile oft Flächenmäßig klein aber um es deutlich zu machen:
diagonal vom Ehrenhof bis zur Pempelforter Straße mißt der Park 1,4 Kilometer. Die hälfte der Parkanlage besteht aus Wiesenflächen.

Düsseldorf Hofgarten Landskrone S

14. Hofgarten und Ratinger Tor
Geht man auf Düsseldorfs Volks-
Einkaufsstraße einkaufen (das ist die Schadowstrasse und nicht die Kö) liegt der östliche Hofgarten direkt hinter den Gebäuden. Der Hofgarten wurde um das 16. Jahrhundert angelegt und lag außerhalb der Stadtbefestigung, zu erreichen war er über das Ratinger Tor.
Nachdem der Adel Anfang des 18. Jahrhunderts Düsseldorf verließ wurde die Parkanlage nicht mehr gepflegt und verwilderte oder eben der Natur zurückgeführt. Seine Renaissance erlebte der Hofgarten dank des 1765 fertiggestellten Jagdschlosses (Jägerhof / heute Goethe Museum), dieses sollte über eine Allee mit der Stadt verbunden werden, so wurde auch die Parkanlage erweitert.
Das Ratinger Tor besteht aus zwei 1815 im klassizistischen Stil errichteten Zollhäusern.

Düsseldorf Hofgarten S
Düsseldorf Hofgarten Ratinger Tor S
Düsseldorf Kö Bogen II S

16. Kö Bogen
Der Kö-Bogen ist ein umfangreiches Stadtplanerisches Projekt.
Das Projekt umfast die neu gebaute Wehrhahn-U-Bahn-Linie, den Abriß einer Brücke die das Stadtbild über Jahrzehnte prägte und durch Tunnelröhren ersetzt wird, die Verlagerung von Straßenbahn-Trassen und letztendlich den offengelegten Kanal der sich am Kö-Bogen vom Hofgarten in die Königsallee schwingt und durch eine Glasbrücke Einkaufsgeschäfte mit dem Hofgarten verbindet. Treppen entlang des Kanals mit Blick auf den Hofgarten ermöglichen bei schönem Wetter das Verweilen.

17. Dreischeibenhaus
1955 wurde das 95 Meter höhe Gebäude als ehemalige Phoenix-Rheinrohr-AG Verwaltung errichtet, nach der Übernahme des Unternehmens durch die Thyssen AG zog diese gleich in das Gebäude ein. 2007 verließ die mittlerweile zur Thyssen-Krupp fusionierte AG Düsseldorf in Richtung Essen.
Das Gebäude wurde 2013 aufwendig Umgebaut. 2014 zog der erfolgreichste und fairste deutsche Franchis-Anbieter  Alltours als größter Mieter ein.

Düsseldorf Thyssen S

18. Schauspielhaus
Der Abstrackte geschwungene Bau von 1965 beheimatet seit 1965 das Düsseldorfer Schauspiel. Das interessante Gebäude steht im Schatten des leider viel zu nahe stehenden Dreischeibenhauses.
Auf der Rückseite grenzt es an den Hofgarten wo auch eine Italienisches Cafeteria echten Mokka anbietet.
(Selbst probiert, schmeckt gut)

Düsseldorf Schauspielhaus S
Stadt Düsseldorf
Kölnvideo M
Thessaloniki Makedonia Cologne-Guide S